Therapie bei Kindern

Behandlung von Kindern

...erfolgt bei:


Entwicklungsverzögerungen in verschiedenen Bereichen,

Zerebralparesen,

Wahrnehmungsstörungen

Aufmerksamkeits-Konzentrationsstörungen mit und ohne Hyperaktivität

Lernproblemen

Einschränkungen der Beziehungsfähigkeiten, des Verhaltens, der Impulskontrolle u. der

psychosozialen Fähigkeiten


Im Rahmen der Befunderhebung wird der Entwicklungsstand des Kindes ermittelt. Wir legen   zusammen mit den Eltern die Ziele fest und erstellen unter Berücksichtigung der individuellen Fähigkeiten einen Therapieplan.


Die Therapie umfasst folgende Bereiche:


Gleichgewicht und Körperkoordination sowie Haltungsstabilität
Fein- und Graphomotorik
Eigene Selbststeuerung und Impulskontrolle
Körperwahrnehmung und die Vorstellung des eigenen Körperschemas
psychomotorische Anpassungsfähigkeit und –bereitschaft
auditive und visuelle Wahrnehmungsverarbeitung ( auch in ZH mit LRS, Dyskalkulie)
Handlungsplanung
kognitive Grundleistungsfunktionen, Aufmerksamkeit; Konzentration
selbständige Alltagsbewältigung
psychosoziale und interaktiven Fähigkeiten
Motivation und Anpassungsbereitschaft

Eine Auswahl der Therapiemethoden:


Sensorische Integrationstherapie
Visuelles und auditives Wahrnehmungstraining
Training der Grundlagenfähigkeiten bei Lese-Recht-Schreib- sowie Rechenstörungen
Psychomotorik
Feinmotorische und Graphomotorische Übungen
Konzentration und Aufmerksamkeitstraining
PC gestützte Trainingsprogramme
Aktivitäten des täglichen Lebens
Hilfsmittelberatung
Beratung der Eltern und des Umfeld z.B. im häuslichen, schulischen Bereich  oder Kindergarten