Ergotherapie

 

Ergotherapie hat zum Ziel, eine durch Entwicklungsverzögerung, Krankheit, Verletzung oder Behinderung noch nicht erworbene oder verloren gegangene Handlungsfähigkeit im Alltag wieder zu erreichen. Handlungsfähigkeit ist ganzheitlich betrachtet, die Voraussetzung, um selbständig, eigenaktiv die alltäglichen und sozialen Herausforderungen der Umwelt zu bewältigen. Für jedes Kind bedeutet Handlungsfähigkeit, sich spielend mit all seinen Sinnen die Welt als Lernfeld erobern zu können oder sich auf die Herausforderungen in der Schule vorzubereiten, für den erkrankten Erwachsenen z.B. eigenständig seinen Haushalt, Beruf oder soziale Kontakte aktiv zu gestalten.

 

all_in_one


Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.

Definition der Ergotherapie nach dem Deutschen Verband der Ergotherapeuten e.V. 2007